Wie geht anders leben?

“Wie geht anders Leben? Informationen und Austausch zur Klimakrise“

Unter diesem Titel fand am Freitag, den 22. November im Pfarrzentrum Christkönig in Penzberg eine Veranstaltung des “Penzberger Aktionsbündnisses Klimaschutz“ statt. Dem Bündnis gehören unter anderem der Bund Naturschutz/Ortsgruppe Penzberg, das interreligiöse Umweltteam, die Fairtrade-Steuerungsgruppe, die Penzberger Fridays-For-Future-Gruppe und die Gruppe “Penzberg 2030” an.

Gemeinsam wollen die Akteure in Penzberg das Bewusstsein für die Klimakrise schärfen und den Klimaschutz in der Stadt voran bringen. Neben einer Podiumsdikussion, bei der Experten sich zum Thema austauschten, gab es einen “Markt der Möglichkeiten”, bei dem sich die Besucher über Möglichkeiten zu eigenem Engagement informieren konnten.

Mit einem eigenen Stand vertreten war dabei die Bürgerlobby-Klimaschutz-Ortsgruppe Weilheim durch die Gruppenleiterin Annette Schulze (Foto). Ihr besonderer Trick, um die Besucher am Stand “einzubremsen”: es gab Schokolade zu naschen, während man sich über CO2-Preis, Klimadividende und die Arbeit als Bürgerlobbyist informieren konnte!