Klimaschutz in und über NRW hinaus

Dietmar Brockes, der industrie- und energiepolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW, nahm sich eine Stunde Zeit, um mit den Düsseldorfer Aktiven der Bürgerlobby Klimaschutz über Chancen für den Klimaschutz zu sprechen. Wir waren uns einig, dass wirksame Klimapolitik auch internationale Impulse geben muss.

Als die Region Europas mit der größten Konzentration an Industrie und dem höchsten Energieverbrauch kann Nordrhein-Westfalen den Wandel hin zu einer klimafreundlicheren Wirtschaft am besten in Zusammenarbeit mit Nachbarn wie den Niederlanden und Belgien meistern. Dietmar  Brockes wies zum Beispiel auf den grenzübergreifenden Austausch zwischen Kommunen hin, zu dem Nordrhein-Westfalen viel beitragen kann.

Mit internationalem Klimaschutz hatte Brockes sich gerade vor dem Gespräch als Leiter des Ausschusses für Europa und Internationales befasst. Dort hatte der deutsche Vertreter der EU-Kommission vom europäischen Green Deal berichtet. Der Green Deal eröffnet Chancen für Umwelt und Wirtschaft, und soll Europa in eine gute Position bringen, um beim EU-China-Gipfel im September 2020 über mehr globalen Klimaschutz zu verhandeln. In diesem Zusammenhang wiesen wir auf die wichtige Rolle hin, die Deutschland als Gastgeberin des Gipfels spielen kann, um die europäische Position für Klimaschutz zu stärken.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*