„Keine Lust auf Weltrettung?“ Podiumsdiskussion in München

Alle Fotos Copyright:  Markus Werner • M. 0171-9901860

04.07.2017

Die Podiumsdiskussion im Haus der Architektur fand – trotz Sommerwetters – ein großes Publikum, das durch Christine Degenhart, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer und Gastgeberin, begrüßt wurde. Jakob Schoof, der Initiator des Abends und Mitglied der Regionalgruppe München des Thinktanks FÖSForum ökologisch-soziale Marktwirtschaft (Mitveranstalter), skizzierte anschließend in präzisen Worten Hintergrund und Zielrichtung der Veranstaltung – das Pariser Klimaabkommen und wie es in konkrete Praxis umzumünzen ist.

Silvia Liebrich vom Wirtschaftsressort der Süddeutschen Zeitung forderte dann Politiker und Kammerpräsidentin durch spannende Fragen heraus, zu einer Vielzahl von Themen Stellung zu beziehen. Breiten Raum nahm dabei insbesondere die Verkehrspolitik und der klimagerechte Umbau unserer Städte ein. Selbst nach gut einer Stunde waren Podium und Publikum noch voll bei der Sache, als – durch engagierte Nachfragen aus dem Publikum – die Politiker noch einmal Gelegenheit bekamen, die Klimapolitik-Anstrengungen ihrer jeweiligen Partei deutlich zu machen. Auch nach dem offiziellen Ende der Diskussion gab es offensichtlich noch genügend Gesprächsbedarf – die Podiumsteilnehmer Eva Bulling-Schröter MdB (die Linke), Dieter Janecek MdB (die Grünen), Erwin Huber MdL (CSU) und die Gastgeberin standen den Gästen bei einem kleinen Stehempfang im Foyer des Gebäudes noch Rede und Antwort.