Bürgerlobbyisten treffen Katja Suding

Am 26. Februar kamen Mitglieder unserer Hamburger Regionalgruppe im dortigen Café Elbwein mit der Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Parteivorsitzenden der FDP, Katja Suding, zusammen. Es waren sich schnell alle einig, dass ein Preis auf CO2-Emissionen der beste Weg für effizienten Klimaschutz ist. Im Verlauf des Gesprächs wurde viel über konkrete Umsetzungsmöglichkeiten und Ausgestaltungen gesprochen. Dabei setzten sich die Mitglieder der Bürgerlobby insbesondere für die Klimadividende, also die pro-Kopf Rückverteilung der Einnahmen aus der CO2– Abgabe an die Bevölkerung, ein.