Mehr Klimaschutz zu geringeren Kosten

v.l.n.r.: B. Nickel, MdL Christian Dürr (FDP), M. Ahrens, F. Dörr, N. Petermann

Am 9.12.2016 empfing Christian Dürr, Vorsitzender der FDP-Fraktion in Niedersachsen, vier ehrenamtlich Aktive der Bürgerlobby Klimaschutz in seinem Büro in Hannover. Herr Dürr betonte, dass ihm bei der Klimapolitik ein politischer Rahmen wichtig ist, der es Unternehmen und Individuen erlaubt, möglichst viel Klimaschutz zu möglichst geringen Kosten zu erreichen. Als bestes Instrument hierfür sieht er einen gestärkten Emissionshandel, der über die gesamte Wirtschaft hinweg Anreize für Klimaschutz bietet, ohne dass es einen moralischen Zeigefinger braucht.

Herr Dürr zeigte reges Interesse an dem Vorschlag, die Einnahmen eines Preises auf CO2 als Klimadividende an die Bevölkerung zurück zu zahlen. Er ermutigte die Bürgerlobbyisten, weiter für Vorschläge zu werben, die Bürgern beim Klimaschutz Teilhabe und Entscheidungsfreiheit gewähren.